TILMAN BRUNO  

. . .  in einem klassischen Musikerhaushalt aufgewachsen verbringt Tilman Bruno sein Leben seit der Kindheit mit Musik. Er studierte Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik in Mannheim und als DAAD Stipendiat Afrokubanische Percussion am Instituto Superior de Arte und am Conjunto Folklorico Nacional in Havanna/Kuba. Ein Jahr reiste er auf den Pfaden der Trommelmusik durch die Kontinente und lebte und arbeitete mehrere Jahre
als Percussionist und Drummer in San Francisco in St. Petersburg und in Havanna.
Mit seinen eigenen Projekten schaffte er es in den 90er Jahren als Percussionist, und Kom- ponist in die Popcharts, auf MTV und auf die Bravo-Hits. (Tobsucht - zum Lachen in den Keller gehn / Polydor). Er leitet die Gruppe POWER DRUMS...
....................................................................................................................................

  PAPE SAMORY SECK                                                       

. . . stammt aus einer westafrikansichen Familie traditioneller Musiker und Geschichtenerzähler Westafrikas. Er ist mit einer Vielzahl traditioneller senegalesischer Instrumente wie z.B. der Djembe, Sabar, Tama, Bougarabou sowie der Serouba aufgewachsen und beherrscht diese virtuos. Die Zusammenarbeit mit internationalen Musikgruppen, wie Music for Life oder Hamid Baroudi, führten ihn weit über die Grenzen Europas hinaus, beispielsweise nach Algerien und Australien.
Er ist Leiter der traditionellen senegalesischen Gruppe AFROJANT.

....................................................................................................................................
    
 HILKO SCHOMERU

. . .  ist neben seiner Gastdozententätigkeit an den Hochschulen für Musik in Hamburg, Bremen und Detmold vor allem als Livemusiker unterwegs.
Er hat u.a. bei Randy Crawford, Quincy Jones, Phil Collins, Fury in the Slaughterhouse mitgewirkt und ist zur Zeit auf Tour mit DJ Bobo.
Publikationen:
"Modern Percussion", Schule für Percussion und Rhythmik, erschienen bei Lugert Verlag/Oldershausen, ISBN 3-89760-071-4

....................................................................................................................................

  XEDI DIAS   

. . . aus Salvador de Bahia, Brasilien - er ist Mitglied der weltweit größten und renommierten Sambagruppe: OLODUM, die u.a. 1992 mit Paul Simon das Musik- video im Central Park, NY  sowie 1997 bei Michael Jackson's Video "They don´t care about us" mitgewirkt haben. Er ist Leiter der Gruppe SAMBA PAR TY.
....................................................................................................................................


                                                                 KELECHI ONYELE             
. . . ist diplomierter Fitnesstrainer und Choreograph und zählt zu den erfahrensten Coaches in seinem Bereich. Er arbeitete u.a. mit Künstlern wie Kylie Minogue, Xavier Naidoo, No Angels, Dj Bobo, Sarah Connor und Bro’Sis zusammen. Bei TV Sendungen wie Top of the Pops, The Dome, Bravo Super Show sowie den Musik-Sendern VIVA und MTV ist er bestens bekannt. 2003 gründete er die DANCE ACADEMY "Plattform", die inzwischen zu den angesagtesten Adressen in Deutschland gehört.
Er leitet die Gruppe DRUM & DANCE.
....................................................................................................................................


  UWE GROHN

. . . erhält sein erstes Kinderschlagzeug im Alter von sechs Jahren. Nach der musikalischen Früherziehung genießt er in den folgenden zwanzig Jahren eine umfassende rhythmische Ausbildung (u.a. an der Schirn Frankfurt, in Kuba und Brasilien). Er spielte u.a. mit: Kool Savas, Patrice, Joy, Nneka (Fourmusic), CHIMA (3p), Metaphysics (Söhne Mannheims), Tertia (Preluders), Nico Suave, Nadja Benaissa (Ex No Angels), Cassandra Steen (Glashaus), Dendemann (eins zwo) sowie Jocco Abendroth. Im Jahr 2005 tourte er als Support-Act mit SIMPLY RED, spielte live bei Stefan Raabs TV Total und erreichte beim BundesVisionSong- Contest 2006 den 4. Platz.
Er ist Gründer und der kreative Kopf von DRUM CONVERSATION.
....................................................................................................................................


                                                                   ISMAEL SECK

. . . stammt aus einer traditionsreichen westafrikanischen „Griot-Familie“ - die Einzigen, die vormals im Dienste von Herrschern und Adeligen über die Politik und Geschichte des Landes berichten durften. Er spielt mit seinem Instrument, der afrikanischen Djembe, europaweit in unterschiedlichen Bandformationen (u.a. bei Peter Gigers „Family of Percussion“), leitet Workshops auf den größten afrikanischen Festivals Europas, sowie für Top-Manager der Großindustrie.
Er ist Leiter der international gebuchten Gruppe DRUM CONVERSATION, die sich mit ihren interaktiven Bühnenshows und Teambuilding Seminaren einen Namen gemacht hat.